Earthing

Blog_Erfahrung_02

Earthing – was ist das schon wieder?

Erdung bedeutet nichts anderes, als dass du mit den nackten Füßen Mutter Erde berührst und dadurch in einen physikalischen Ausgleich kommst. So zu sagen einen Spannungsausgleich. Der Mensch ist positiv geladen. Hört sich erst mal gut an, ist aber, aus gesundheitlicher Sicht nicht ganz so toll. Das kommt daher, da unser Organismus ja die ganze Zeit am Arbeiten ist und durch Stoffwechselprozesse (unter anderem auch zu viel Stress) gerät der Körper in ein Ungleichgewicht der Spannung. Die Erde ist negativ geladen – sie hat also viele freie negativ geladene Elektronen. Diese fließen, wenn du barfuß auf der Erde stehst, in dich hinein (klingt „abgespaced“ ich weiß) und sorgen wieder für ein gutes Gleichgewicht in deinem Körper.

Die Spannung ist wieder ausgeglichen. 

Das brauchen wir auch unbedingt, sonst drohen uns Krankheiten, die der Körper selber nicht mehr regulieren kann. Eigentlich brauchen wir immer die Hilfe Mutter Erde oder Mutter Natur, damit wir gesund bleiben. Somit ergibt sich eine ganz einfache und vor allem kostenlose Gesundheitsmaßnahme: barfuß gehen.

Klingt einfach oder?

Ich bin leider nicht der Typ Mensch, der gerne barfuß geht (schon gar nicht im Winter), deswegen musste eine andere Lösung her. Die habe ich tatsächlich gefunden: Erdungsprodukte. Das ist auch der Grund, warum ich diesen Artikel schreibe. Da ich, ich nehme es vorweg, total froh bin, dass ich diese Produkte gefunden habe.

Was ist das?

Erdungslaken, zum Beispiel, sind Baumwolllaken mit integrierten Silberfäden. Dieses Laken kannst du über die Erdungsleitung deiner Steckdose anschließen (also einfach in die Steckdose stecken). Somit bist du bequem von zu Hause aus (vom Bett oder wo auch immer du auf dem Laken liegst) mit der Erde verbunden.

So, als wenn du direkt im Gras liegen würdest.

Direkt im Gras zu liegen hat nochmal andere Vorteile, davon soll jetzt hier aber nicht die Rede sein. Du bist also geerdet. Die negativ geladenen Elektronen strömen in dich hinein und dein Körper nimmt diese liebend gerne auf, da sie ihm helfen, wieder gesund zu werden. Weil sie für einen Spannungsausgleich in deinem Körper sorgen. Haben wir ein Ungleichgewicht äußert sich das in Verspannungen – nur ein Beispiel. Die Liste der Erkrankungen ließe sich unendlich fortführen. 

Eine kleine persönliche Geschichte: ich hatte an der rechten Schulter starke Schmerzen und hatte keine Ahnung, woher diese kommen. Natürlich habe ich viel ausprobiert, doch irgendwie hat nichts geholfen. Vielleicht mal ein, zwei Tage, doch dann kamen die Schmerzen wieder. Kurz vor Weihnachten habe ich mir dann Erdungslaken für mein Bett gekauft und siehe da – die Schmerzen waren – nach einer Woche – weg. Das war fast wie Zauberei für mich. Da ich dann mehr zu den Hintergründen wissen wollte, habe ich mir das Buch zum Erden gekauft: „Earthing“, von Clinton Ober & Stephen Sinatra M.D. & Martin Zucker

Das Buch lohnt sich auf jeden Fall, falls du tiefer in dieses Wissen einsteigen willst. Zusätzlich sind dort viele Studien angeführt, die die Wirksamkeit von solchen Produkten bestätigen. Studien hin oder her, Hauptsache du spürst eine Veränderung. Ich habe das sofort gespürt. Auch mein Schlaf, vor allem der Tiefschlaf, ist so viel besser. Teilweise habe ich 40% Tiefschlaf (das ist echt „bombig“ gut). Das hatte ich, bevor ich auf den Erdungslaken geschlafen habe, nicht. Also scheint es so zu sein, dass mein Körper, wenn er geerdet ist, sich sehr gut regenerieren kann. 

Ich fühle mich auch viel gelassener und ruhiger. 

Deswegen habe ich mir nicht nur ein Laken für mein Bett gekauft, sondern auch eines für meine Couch. Wenn ich lese, werde ich noch zusätzlich geerdet. Wie toll ist das denn :-). Auch für den PC habe ich eine Matte, wo meine Unterarme drauf liegen, während ich, zum Beispiel, gerade den Artikel schreibe. 

Wofür ist das Ganze jetzt gut? 

  • Besserer Schlaf
  • Stressabbau und Entspannung
  • Reguliert Blutdruck und verbessert die Fließeigenschaften des Blutes
  • Löst Verspannungen
  • Hilft bei Kopfschmerz
  • Schützt vor elektrischen und elektromagnetischen Feldern! Ganz wichtig, wird in unserer heutigen, leider von WLAN und Co. verseuchten Welt immer wichtiger.
  • Verbessert oder beseitigt akute und chronische Schmerzen
  • Erhöht das Energieniveau
  • Verbessert und beschleunigt die Wundheilung
  • Reduziert Wundliegen
  • Verbessert oder beseitigt Entzündungen im Körper
  • Harmonisiert die Körperrhythmen
  • Bessert Menstruationsbeschwerden
  • Hilft bei Jetlag 


Klingt super oder? Kann ich auf jeden Fall auch so bestätigen. 

Es gibt, glaub ich, fast nichts, wo Erdung nicht hilft. Und wie gesagt – du kannst es auch gratis haben, indem du einfach jeden Tag mindestens 30 Minuten barfuß auf der Erde bist. Oder läufst. 

Das Erdungslaken ist mein täglicher Begleiter geworden und ich will definitiv nicht mehr darauf verzichten. Auch halten sie anscheinend recht lang. Meine Empfehlung: entweder versuche wirklich jeden Tag barfuß draußen zu sein oder hol dir solche Erdungslaken. Deine Gesundheit wird es dir wirklich danken. 

Falls du noch Fragen dazu hast – schreib mir gerne 🙂 

Von Herzen
deine Anne

Schreibe einen Kommentar